DSL für Lohra
Satelliten-DSL

Home



Aktuelles
Wireless-DSL
Fotogalerie
VDSL - die Zukunft
T-DSL / ADSL2+
Mobiles Internet
Satelliten-DSL
Kabel-TV
WiMax
VOIP Internet Telefonie
Geschwindigkeitsvergleich
Volumenvergleich
Sieben Wege
kleines DSL Lexikon
Links
Impressum

 

TELES skyDSL T-DSL via Satellit

Wie das nebenstehende Diagramm zeigt, funktioniert die Datenübertragung per Satellit grundsätzlich nur in eine Richtung (download). Als Rückkanal für den Datenversand ist immer eine zusätzliche Telefonverbindung erforderlich. TELES bietet skyDSL daher alle Tarife mit verschiedenen Möglichkeiten für den Rückkanal an,

Für den Datenempfang per skyDSL gelten folgende Bedingungen:

  • Bandbreite je nach gewähltem Tarif
  • Unbegrenztes Volumen beim Datenempfang
  • Jederzeit doppelte Bandbreite für zusätzlich 1,5 ct/MB im 2. Gang
  • Zusätzliche Offline-Dienste (skyEmail, skyRFD, skyFIP)
  • Rückkanal über eigenen Provider
  • 24 Monate Vertragslaufzeit
  • Hardwarepaket (PCI-Karte oder USB-Box), Satellitenantenne inkl. Montagezubehör

Für den Datenversand werden bei skyDSL folgende Möglichkeiten angeboten:

  • Bisheriger Provider  0,- € (z.B. AOL, GMX, Web.de oder andere)
  • MaXiSurf by Call     1,1ct /min
  • MaXiSurf (inklusive 20 h) 15,- € /Monat
  • E-Plus Mobile-Flatrate 29,90 € /Monat
  • Arcor ISDN-Flatrate 14,95 € /Monat
  • Arcor Anschluss 19,95 € /Monat

Im Vergleich mit einem konventionellen ISDN Zugang ist das skyDSL Anbegot sehr attraktiv. Denn die MaxiSurf Einwahl kann die Kosten der Telefonverbindung deutlich reduzieren.

MaXiSurf - ISDN-/ Analog-Einwahl über TELES skyDSL
Sie haben einen ISDN- oder Analog-Anschluss – z.B. der Deutschen Telekom AG – und Sie möchten bei skyDSL im Rückkanal sparen – dann nutzen Sie bitte MaXiSurf, die ISDN-/ Analog-Einwahl über TELES skyDSL. Bei MaXiSurf wird die Verbindung ins Internet nur dann aufgebaut, wenn Daten in das Internet fließen – z.B. durch die Anforderung einer Internetseite – und wieder abgebaut, wenn die angeforderten Daten auf Ihrem Bildschirm erschienen sind. Jetzt können Sie den angeforderten Inhalt in Ruhe lesen, ohne dass Gebühren anfallen.
Bei einer sekundengenauen Abrechnung ohne Einwahlkosten haben Sie monatlich 20 Stunden MaXiSurf im Paket inklusive, aus den Sie, abhängig von Ihrem Internetverhalten ca. 200 Internet-Onlinestunden machen können. Danach kostet Ihnen diese Rückkanal Anbindung nur 1,1 ct/min.

 

 


Wer beim T-DSL Verfügbarkeitscheck eine negative Antwort bekommt, wird von der Telekom auf ihr Angebot T-DSL via Satellit verwiesen. T-DSL via Satellit bietet folgende Leistungsmerkmale:

  • Breitbandinternetnutzung mit bis zu 1024 kbit/s Downstream über die Satellitenanlage
  • Bis zu 64 kbit/s Upstream über ISDN (bis zu 56 kbit/s über Modem)
  • Einheitlicher Tarif für Satellitenstrecke und Rückkanal
  • Komplettpreis – es fallen keine zusätzlichen Kosten für den Rückkanal an
  • Empfang über ASTRA Satellit 23,5° Ost
  • Nahezu 100% Flächendeckung

Die monatlichen Grundpreise für T-DSL via Satellit sind gestaffelt. Sie enthalten die Kosten für Hin- und Rückkanal.

  • 30 Freistunden/Monat für 29,96 Euro
  • 90 Freistunden/Monat kosten 49,95 Euro
  • Jede weitere angefangene Minute kostet 0,05 Euro
  • Die Flatrate kostet 79,95 Euro/Monat (inkl. unlimitierter Onlinezeit und Datenvolumen).

Abgewickelt wird der Satellitenverkehr über Astra 3A auf der Orbitposition 23,5° Ost. Man muss dazu seine  Satellitenschüssel von der alten Orbital Position 19.2° Ost umstellen, oder eine zweite Schüssel montieren.

weitere Informationen bei teltarif.de


Unsere Meinung: Nicht nur die vergleichsweise hohen Endpreise, sondern vor allem der langsame Rückkanal ist der wesentliche Schwachpunkt der Satellitenangebote. Für interaktive Internet-Angebote (z.B. Spiele, Fotoprint, Email-Anhänge) ist der langsame Rückkanal übers Telefon nicht mehr zeitgemäß.